STARTSEITE | BIOGRAFIE | GALERIE | OBJEKTE | KONTAKT
GLASGUSS
Am Anfang der Glasgusstechnik wird aus einem speziellen Wachs eine Skulptur modelliert. Dann wird von diesem Modell eine feuerfeste Form gebaut. Diese Form besteht aus Gips und Schamott. Schließlich wird das Glas in die Form eingeschmolzen.

Weil bei diesem Verfahren Wachsmodell und Schamottform immer zerstört werden müssen, nennt man diese Methode "die Technik der verlorenen Form". Viele Gussarbeiten sind rückseitig geschliffen und poliert, so dass diese bei genauer Betrachtung einen 3D Effekt haben.
none.png "Don Quijote"


vorheriges Objekt | nächstes Objekt